Im Test seit:
Jun 2018

Cyrus - Flood Sensor

Cyrus - Flood Sensor

Bewertung

Handhabung: ??/10
Funktionsumfang: ??/10
Gesamt: ??/10
Erklärung zu Kommandos

Eigenschaften

Größe: 65mm, 65mm, 25mm
Gewicht: 46g
Batterien: 37 Monate laut Hersteller

Lieferumfang

  • Sensor (inklusive Batterie)
  • Halter
  • Verlängerung
  • 3x kleine Schraube zum Anbringen
  • Kleine Bedienungsanleitung

Erfahrungsbericht

Prüft auf einen Wasserstand und gibt sowohl visuelle als auch akustische Alarme wenn Wasserkontakt besteht.

Unboxing

Oben links die Verlängerung, unten Links die Halterung, rechts der Sensor.

Der Sensor alleine wiegt etwa 49g. Zusammen mit dem Halter kommt man auf ein Gesamtgewicht von 61g.

Die Inbetriebnahme ist denkbar einfach. Zum Öffnen des Gehäuses dreht man die obere Hälfte gegen die Untere. Im Inneren befinden sich neben der roten LED, die Batterie (Typ CR 2), der Schalter zum Inkludieren (3x schnell drücken) bzw. Rücksetzen in den Werkzustand (10 Sek. drücken)

Das Innenleben des Sensors.

Positiv

Klein, kompakt, rund

Der Überflutungssensor (englisch "flood control") misst zuverlässig den aktuellen Stand einer Überflutung.

Hörbarer Piepton

Sobald der Sensor Wasser erkennt piept er hörbar, aber nicht so laut, dass Nachbarn gestört werden. Von der Lautstärke ist der Überlutungssensor somit deutlich von einem Rauchmelder zu unterscheiden.
Zusätzlich zum Ton leuchtet eine kleine rote Leuchtdiode auf. Sobald die drei Sensoren nicht mehr durch Wasser verbunden werden erlischt der Alarm.

Multi-Funktional durch Verlängerung

Wenn man nicht nur die Halterung, sondern auch die Verlängerung anschließt, dann kann der "Flood Control"-Sensor sogar an zwei Stellen gleichzeitig auf Feuchtigkeit prüfen. Dadurch lässt sich beispielsweise der Überfluten sowohl innerhalb, als auch außerhalb eines Behälters überprüfen. In diesem Fall benötige ich nur einen anstatt zwei Sensoren.

Neutral

Keine neutralen Punkte gefunden.

Negativ

Keine negativen Punkte gefunden.

Links

Cyrus - Flood Sensor jetzt bei Amazon finden.
Hinweis: Bitte beachte, dass es sich bei allen hier beschriebenen Produkten um Langzeittests handelt. Das bedeutet aber weniger, dass der hier gezeigte Bericht immer aus einem Langzeittest stammt, sondern vielmehr, dass sich der Testbericht jederzeit ändern kann.
Wenn beispielsweise nach wenigen Wochen die ersten Geräte ihren Betrieb einstellen, dann lässt sich diese Tatsache naturgemäß auch dann erst feststellen. In diesem Fall wird der zuvor verfasste Bericht entsprechend angepasst.
Ein erneuter Besuch lohnt sich also! Oder Du abonnierst gleich die Änderungsverfolgung und wirst dann per Mail informiert, wenn neue Erfahrungen verfügbar sind.

Neue Kommentare werden erst nach einer Prüfung veröffentlicht.
Captcha
Der Gegenstand zwischen 'Stern' und 'Blitz' ist eine...